Diego

Labrador-Mix

*10.03.2018, 50cm, 20 kg

männlich,  kastriert

Herkunft: Rumänien

Wer bin ich:

Ich bin hier der Tierheimchef und zeige den Mitarbeitern wo es lang geht. Ich bewache das Gelände mit lautem Gebell und neue Hunde müssen sich erst einmal mit mir gut stellen. 

Das suche ich:

Ich suche einen ruhigen und geduldigen Menschen mit viel Hundeerfahrung. Kinder ängstigen mich sehr. Katzen würde ich sehr sehr gerne jagen. Für mich bräuchte es einen sicher eingezäunten Garten, den ich selbständig betreten kann, ohne an die Leine genommen zu werden. Am wichtigsten sind aber Menschen, die mir Zeit geben und keine Ansprüche an ihren Hundefreund stellen. Ich möchte vorerst weder verreisen, noch in ein Büro mitgehen.

Meine Vergangenheit:

Ich bin mit meinen beiden Geschwistern in eine Tötungsstation in Rumänien gekommen. Schon vorher wurde ich übel misshandelt, meine Rute ist daher kürzer als gewöhnlich. Ich wurde von Tierschützern gerettet und ins Tierheim Rosenberg gebracht. Schon auf dem Transport wollte ich alle beissen, die in meine Box fassen wollten. So liess ich mir das Geschirr im Tierheim natürlich nicht abnehmen. Da ich erst 6 Monate alt war, war es mir bald viel zu eng. Ein Tierarzt mit Blasrohr musste kommen und mich in Narkose von dem Geschirr befreien.

Das kann ich schon:

Ich lasse mich inzwischen von allen Mitarbeitern streicheln und auch einige Praktikanten können mich schon anfassen. Auch ein Halsband und ein Geschirr habe ich schon mal getragen. Der nächste Schritt ist eine leichte lange Leine.

Das macht mir am meisten Angst:

Ich war noch nie draussen vor dem Tor und möchte das im Moment auch gar nicht. Dort gehen zu viele gruselige Dinge vor sich. Enge Räume, die mich an mein Gefängnis in Rumänien erinnern machen mir grosse Angst. In einer solchen Umgebung kann ich mich auch auf meine Vertrauenspersonen nicht einlassen.

Postfach 8

5454 Bellikon

056 / 496 32 89

info@neuetierhilfe.ch

Tierheimstrasse 23

8400 Winterthur

052 212 09 00

rosenberg@neuetierhilfe.ch